Gebäudetechnik
.
deutsch english francais italinao
 Suche

 Startseite
 Organisation
 Know How
 Online Forum Gebäudetechnik
 Links

 Anmeldung

 Passwort vergessen?

Partner Login

Partner ID
 
 Passwort

 Über GBT Gebäudetechnik
 FAQ & Hilfe Tool
 Ziele
 Bedingungen
 eMail
  zurück zur Übersicht     Suche :  

    Filterarten Filtermedien Bauformen Filterboxen Hersteller


    Filterarten / Filterboxen / Lufttürme
    Filtermedien, Bauformen und Bezugsmöglichkeiten
    Luftfilterung in Lüftungsanlagen
    Filter dienen zum einen zur Verbesserung der Luftqualität und zum anderen zur Vermeidung von Verschmutzungen des Wärmetauschers, der Ventilatoren und des Kanalnetzes. Bei vielen Wärmerückgewinnungsgeräten sind Frischluft- und Abluftfilter mit Filterklasse G4 bereits im Gerät integriert. Beide dienen in erster Linie zum Schutz der Anlagenteile vor Verunreinigungen. Die Qualität der Luftreinheit hängt von der eingesetzten Filterklasse und der Wartung ab. Im Standard werden meist Wirrfaservliese aus synthetischen Fasern, teils mit Staubbindemittel, in den Klassen G3, G4 und F5 eingesetzt. Alternativ können sogenannte "Z-Line-Filter" aus plissierten Faservliesstoff in Kartonrahmen, oder Taschenfilter aus Kunstfaser- oder Glasfaservliesen in den Klassen G3 bis F8 Anwendung finden. Um die Standzeiten von Feinfiltern (F7/F8) zu erhöhen, empfielt sich eine Vorfilterung (G3/G4). Das Vorfilter sollte dabei ¼ - ½-jährlich, das Feinfilter jährlich bis 1½-jährlich gewechselt werden. Die Vorfilterung ist auch vor dem Erdkollektor möglich. Da die meisten Luftwechselgeräte wenig Platz für Filter bieten, kann eine Filterbox auch vor dem Gerät in den entsprechenden Luftkanal eingebaut werden. Somit können ausreichend grosse Filter eingesetzt werden, die den Druckverlust verringern und die Filterstandzeiten erhöhen.

    http://www.bauweise.net/grundlagen/technik/lueftung/filtermaterial/filterarten.htm